Das Bündnis der Generationen - Rentner und Familie -

Wir begrüßen Sie recht herzlich auf unserer Homepage!

 

Diese Politik führt zur Spaltung der Bürger - dies müssen wir verhindern.

Der Bundestag ist gewählt! Und damit haben die etablierten Parteien wieder freie Fahrt! Und wie sieht es für uns aus? Nicht nur die Corona Pandemie fordert uns, sondern nun steigen auch noch die Energie-preise und die Inflationsrate in ungeahnte Höhen. Zusätzlich kommen noch die Kosten für den not-wendigen Klimaschutz auf die Bürger zu. Für viele Menschen bedeutet dies bereits der soziale Abbau         und die Spaltung in reich und arm.

 

Das Bündnis der Generationen lehnt jegliche Spaltung der Menschen ab. Nur gemeinsam können wir die Zukunft bewältigen. Wir müssen diese Politik verhindern. Hierfür werden wir auch im Saarland einen Landesverband gründen. Wir rufen alle auf, die solche Politik und eine Spaltung  der Bürger ablehnen und von Anfang an dabei sein möchten mit uns gemeinsam den Landesverband Saarland zu gründen. Ruft uns an. Bundesvorsitzender Gustav Petry, Pirmasens  0157 34982364 oder die Geschäftsstelle 015152514710, E-Mail buendnis-der-generationen@t-online.de, Homepage: buendnis-der-generationen.com

 

Machtkämpfe, Postengeschacher und der unwürdige Umgang untereinander sind uns fremd

 

Wir freuen uns auf Euch

Die große Koalition war enttäuschend, ideenlos und mit sich selbst beschäftigt. Die wichtigen Themen blieben ungelöst, und das schon seit Jahren. Asyl, Einwanderungsgesetz, bezahlbarer Wohnraum, Pflegenotstand, Altersarmut, Rentenentwicklung, Digitalisierung, Umwelt und viele weitere wichtige Themen……..

 

Das Bündnis der Generationen – Rentner und Familie -  bietet Ihnen eine Alternative zu den etablierten und rechten Parteien.  Wir wollen eine gesellschaftliche Ordnung basierend auf den Werten Freiheit und Gleichheit und damit den Menschen wieder im Mittelpunkt stellen.

 

Das wollen wir für Sie umsetzen!

 

Sozialsysteme: Um die Systeme für die Zukunft zu sichern, ist es wichtig, dass ALLE aus allen Einkommen ihren Anteil in das Sozialsystem – Gesundheit, Pflege, Arbeitslosenversicherung und Renten – einzahlen. Das ist nicht nur solidarisch, sondern verhindert langfristig Armut.

 

Bildungssystem: Bundesweit einheitlich und kostenfrei für deutsche Staatsbürger.

 

Finanzierbarer Wohnraum:   Wohnraum darf kein Luxus sein. Der Staat muss die Voraussetzungen für einen bezahlbaren Wohnraum für alle schaffen.

 

Mindestrente: Wir fordern eine Mindestrente für Einzelpersonen € 1200,- für gesetzlich geschlossene Lebensgemeinschaften von € 1600,-.

 

Flüchtlingspolitik:  Kriegsflüchtlinge erhalten politisches Asyl (Deutschland hat die Genfer Konvention von 1951 unterzeichnet.)

 

Wirtschaftsflüchtlinge: hier gilt, sie dürfen kommen, müssen aber den Nachweis von deutschen Sprachkenntnissen erbringen,  einen Arbeitsvertrag  und einen gültigen Mietvertrag haben.  Das Aufent-haltsrecht ist befristet und wird dreijährig überprüft.

Arbeitsverhältnisse: Leiharbeiter, Zeitverträge, kurzfristige Projet-verträge müssen zurückgedrängt werden. Junge Menschen und Fa-milien brauchen langfristige Perspektiven.

 

Entflechtung von Wirtschaft und Politik: Der Berliner Flughafen, die HSH Nordbank und VW zeigen, dass Politiker in Aufsichtsräten nicht funktionieren. Hier müssen Fachleute berufen werden.

 

Bankwesen: Spekulationen auf Nahrungsmittel usw. müssen verboten werden. Wetten gehören in Casinos aber nicht zu seriösen Bankgeschäften.

 

Managergehälter: Diese müssen dringend gedeckelt werden um den sozialen Frieden im Land weiter zu sichern! Managerleistungen wie bei VW (Dieselskandal) rechtfertigen die bisher bezahlten Gehälter und Boni nicht!

 

Steuersystem: Wir brauchen ein europäisches, einheitliches Steuersystem. Das verhindert, dass Firmen ihre Steuersitze nach den jeweiligen Steuersystemen  aussuchen und  den Export von Arbeitsplätzen.

Sparen / Budgetierung: Muss auch für Politiker und die Verwaltung gelten. Jede Stelle, die Geld ausgibt, muss diese Ausgaben vorher budgetieren. Abweichungen müssen Konsequenzen nach sich füh-ren.

Natur und Umwelt: Wir sind verpflichtet, auch unseren Nachkommen eine lebenswerte Welt zu hinter-lassen! Deshalb wollen wir mit allen Ressourcen sorgsam umgehen. Wasser ist ein Grundnahrungsmittel und darf nicht privatisiert werden.

 

Als junge Partei sind wir auf Mitglieder und Spenden angewiesen. Bitte helfen Sie uns. Machen Sie mit, oder unterstützen Sie uns finanziell.

 

Das Bündnis der Generationen - Rentner und Familie - ist eine demokratische Partei der Mitte. Seine Ziele verfolgt das Bündnis der Generationen - Rentner und Familie - in Übereinstimmung mit der freiheitlich demokratischen Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland, ausgerichtet an den Vorgaben des Grundgesetzes sowie den Maßgaben des Parteiengesetzes. Das Bündnis der Generationen - Rentner und Familie - versteht sich als eine moderne Sozialpartei für alle gesellschaftlichen Gruppen und alle Gene-rationen.

 

Das zentrale Ziel der Partei ist es, den Zusammenhalt und das Zusammenwirken aller Gruppen und Generationen in unserer Gesell-schaft zu fördern. Wir fühlen uns den Werten Freiheit,Gleichheit,  Brüderlichkeit und Toleranz anderen gegenüber verpflichtet. Nicht gegeneinander, nur miteinander lassen sich die Bedürfnisse aller Gruppen und Generationen für die Zukunft lösen. Unsere Zielsetzung ist, jetzt bundesweit die richtigen Strukturen aufzubauen, um im Jahre 2018 an verschiedenen Landtagswahlen teilzunehmen.

 

Machen Sie mit, bauen Sie mit uns das Haus der Generationen, in dem alle fair miteinander umgehen. Wenn wir alle nur das vorhandene System kritisieren, bringt uns das nicht weiter. Wir wollen et-was verändern. Das heißt, wir vom Bündnis der Generationen - Rentner und Familie - wollen als politische Partei etwas zum Wohle der Menschen in unserem Lande beitragen und uns nicht nur da-durch profilieren, dass wir die anderen Parteien angreifen und schlecht machen!

 Zeigen, wie man es besser machen kann ist unsere Devise.

​Der Parteivorstand vom Bündnis der Generationen - Rentner und Familie - 

Haben Sie Fragen, dann schreiben Sie uns -buendnis-der-generationen@t-online.de                  

 

Das Bündnis der Generationen - Rentner und Familie - unterstützt die Ziele des Vereins Bündnis der Generationen e.V. Das Bündnis der Generationen e.V. versteht sich für alle gesellschaftlichen Gruppen und Generationen. Ihr Ziel ist, gemeinsam mit jungen und älteren Menschen ein gemeinsames Miteinander zu entwickeln und umzusetzen.                                                                                    

Der Grundsatz lt.: Hilfe für beide Seiten, von beiden Seiten.

 

Machen Sie mit, bauen Sie mit uns das Haus der Generationen, in dem alle fair miteinander umgehen. Wenn wir alle nur das vorhandene System kritisieren, bringt uns das nicht weiter. Wir wollen etwas verändern. Das heißt, wir vom Bündnis der Generationen - Rentner und Familie - wollen als politische Partei etwas zum Wohle der Menschen in unserem Lande beitragen und uns nicht nur dadurch profilieren, dass wir die anderen Parteien angreifen und schlecht machen! Zeigen, wie man es besser machen kann ist unsere Devise.

Der Parteivorstand vom Bündnis der Generationen - Rentner und Familie - 

 

Haben Sie Fragen, dann schreiben Sie uns buendnis-der-generationen@t-online.de                  

 

Das Bündnis der Generationen - Rentner und Familie -  unterstützt die Ziele des Vereins Bündnis der Generationen e.V. Das Bündnis der Generationen e.V. versteht sich für alle gesellschaftlichen Gruppen und Generationen. Das Ziel ist, gemeinsam mit jungen und älteren Menschen ein gemeinsames Miteinander zu entwickeln und umzusetzen.

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • YouTube
  • Pinterest
  • Instagram